Mariate

Einblicke und Ausblicke. Notizen und Gedanken zum Tag

tagebuch

Das Tagebuch

| 2 Kommentare

Verschollen.

Jahrelang habe ich Tagebuch geschrieben. Immer, und zu allen Gruppen. Auch ganz persönliche Bücher. Aber das Tagebuch unserer ersten Kindergruppe hat eine gefräßige Festplatte einfach aufgefressen. Kein Suchen half. Dabei ist es fast das wichtigste Buch, weil es die ersten Schritte auf ungewohntem Terrain beschreibt.

In einem Telefonat mit der mittleren Tochter beschrieb ich meinen Frust darüber. Aber Mami, ich habe eine Kopie davon in Papierform hier. Es dauerte  nicht lange und sie sagte, hier ist es.

Juhuuuuuuu, ich war hin und weg vor Freude. Ich kann mich zwar gut an alles erinnern, trotzdem ist diese Gedankenstütze Gold wert. Dieses Buch war so emotional geschrieben, weil alles so neu und ungewohnt war.  Ich wollte es einmal Julia schenken. Über Julia werde ich noch berichten. War sie doch später für ein ganzes Jahr meine liebe Gasttochter. Nun kann ich das Tagebuchgeschenk doch noch irgendwann übergeben. Ach wie gut kann sich doch alles fügen.

2 Kommentare

  1. Diese bösen Festplatten. Ich speichere seit einiger Zeit alles wichtige auf Sticks, aus lauter Angst, es könnte verloren gehen. Gelegentlich werde ich mal alles ausdrucken, denn bisher weiß keiner, wie lange diese Datenträger wirklich halten.

    Liebe Grüße

    Karin

    • Und ich war mir sicher ich hätte das extern gespeichert. Aber 2004 ist lange her und ein Besuch auf dem „Externenfriedhof“ brachte auch keine Ergebnisse. Dank meiner umsichtigen Tochter ist ja nun alles per PDF eingeflogen.

      LG Marie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.